Sidebar

VAIR AVENUE.

Letzte Aktualisierung am 1. Juli 2014.

VAIR AVENUE.

Gestern habe ich VAIR AVE. interviewt. Die Jungs spielen am Samstag auf dem TUNIX.

Hallo VAIR AVE.,

Vor zwei Jahren wart ihr als INSANITY X auf dem TUNIX. Warum der neue Name?

Charly: Weil wirs ziemlich witzig fanden. Insanity X heißt ja das unbekannte Verrückte und wir haben überlegt, was ist das dümmste, was man tun kann, wenn man gerade eine neue Platte herausgebracht hat, die eigentlich recht erfolgreich war. Auflösen wollten wir uns nicht, da haben wir uns gedacht: Machen wir einen neuen Namen.

Das war schon eure zweiter Namenswechsel. Ganz am Anfang hießt ihr Headrox...

Charly: Wo hast du denn das ausgebuddelt?

Philipp: Ich dachte das hätten wir gelöscht.

Das Internet vergisst nicht.

Philipp: Das war aber noch eine ganz andere Zeit. Das hat als Schülerband anfangen, mit einem schnell ausgegraben Namen, der irgendwie da war und den man mit 16 cool fand und dann hat man irgendwann gemerkt: Ne, doch nicht so cool.

Charly: Das war damals noch deutsche Musik und eine andere Besetzung.

Das heißt in zwei Jahren können wir mit den nächsten Namenswechsel rechnen?

Charly: Höchst wahrscheinlich.

Patrick: Man muss ja für Abwechslung sorgen.

Charly: Ich setze ja drauf, dass wir dann als Backstreet Boys Coverband auftreten.

Was hat sich seit eurem letzten Auftritt auf dem TUNIX – außer dem Namen – geändert?

Charly: Wir sind zwei Jahre älter geworden; Nicht erwachsener! 

Patrick: Wir haben auf jeden Fall neue Songs dabei.

Philipp: Wir trinken, glaub ich, mehr?

Patrick: Dafür häufiger?!

Philipp: Wir sind seit über einem Jahr an einer neuen Platte dran.

Ihr habt gerade schon gesagt, ihr arbeitet seit einem Jahr an einer neuen Platte. Wann kann man mit der denn rechnen?

[Lachen]

Patrick: Wir wollten die eigentlich schon noch dieses Jahr raus bringen. Da fehlt auf jeden Fall nicht mehr viel. Das ist so das Problem, wenn man alles selber macht: Da kommt man am Schluss an den Punkt, wo man sagt: Da könnte man was ändern und lass uns doch hier noch was machen. Aber lang dauert's nicht mehr.

Was habt ihr diesmal anders gemacht als bei der ersten Platte?

Charly: Wir haben diesmal gesagt, wir machen das einfach aus dem Bauch raus. Ohne großes Konzept dahinter. Wir haben einfach Songs, die wir geil finden, geschrieben und überhaupt nicht über etwas nachgedacht. Wie wir grad in der Stimmung waren. Davor war alles sehr konzeptionell aufgezogen und mit viel Planung dahinter. Diesmal haben wir gesagt: Back to the roots, einfach was raus hauen und schaun, was passiert.

Philipp: Wir haben auch viel viel mehr aufgenommen, als wirklich auf die Platte kommt. Weil wie er schon gesagt hat, wir haben alles was uns gefallen hat in Songs gepackt und aufgenommen. Jetzt haben wir die Qual der Wahl, was wir jetzt wirklich nehmen. Wir sind schon auf den Trichter gekommen, dass das jetzt wahrscheinlich drei EPs werden. 

Was erwartet ihr euch vom diesjährigen TUNIX?

Charly: Gute Laune!

Philipp: Gute Laune und eine mega fette Party!

Charly: Und Bier!

[Lachen]

Bier haben wir.

Philipp: Wir schauen schon seit einer Woche jeden Tag den Wetterbericht an obs wirklich geiles Wetter bleibt. Oder obs wenigstens nicht regnet. Weil Regen ist nicht ganz so geil. Aber das wird schon eine mega Party.

Charly: Diesmal ist wenigstens kein Deutschlandspiel.

[Lachen]

Diesmal habt ihr ja den Slot genau zwischen zwei Achtelfinals bekommen.

Philipp: Genau! Das ist super gut. Wir sind auf jeden Fall richtig heiß drauf und freuen uns.

Gibt es irgend ein Lied, dass ihr als Einstimmung auf euren Auftritt empfehlen würdet?

Charly: I Want It That Way von den Backstreet Boys.

Philipp: Auf jeden Fall! Die Hymne!

Charly: Es geht auch die komplette Backstreet's Back Platte.

Ein paar Worte an unsere Leser und das Publikum?

Philipp: Wir freuen uns mega wahnsinnig super krass auf Samstag und hoffen dass alle schön trinken, schön feiern und dass wir vor allem danach noch eine monster Party starten können. Vorletztes Jahr haben nur wir bis sechs Uhr gefeiert und dieses Jahr wird glaub ich krass!

Kommentare

Kommentare deaktiviert.

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.