Sidebar

Personathek

Letzte Aktualisierung am 25. August 2013.

Mit den Adressbüchern von Mail-Clients, Messengern oder auch in Buchform war ich meist nicht sonderlich zufrieden. Irgendein Speicherfeld fehlt immer und dass alle Daten an unterschiedlichsten Orten gespeichert werden, gefällt mir auch nicht.
Darum habe ich mich hingesetzt und eine eigene Adressbuchsoftware geschrieben: Die Personathek.

Damit gehören die oben genannten Mängel zwar noch nicht der Vergangenheit an, aber das ist zumindest mein hoch gestecktes Ziel: Nie mehr überlegen, wo man jetzt den Drittwohnsitz, die fünfte E-Mail-Adresse oder die Jabber-ID speichert; Mit einem Klick eine neue E-Mail, ein Fenster im Messenger oder die VoIP-Software öffnen; Ein Programm, dass das die Kontakte auf dem Handy, dem Computer und Webmailer synchronisiert.

Das meiste davon ist Zukunftsmusik oder Wunschdenken, aber eine erste Version des Traums ist fertig: Ein Adressbuch, für das ich mit einem eigenen Dateiformat das Rad noch einmal neu erfunden habe und das schon einmal die Möglichkeit mitbringt mit den Kontaktdaten verschiedene Anwendung zu verknüpfen.

Hiermit lasse ich die Personathek 1.0 auf die Menschheit los und würde mich über Anregungen und Bugreports freuen.

Kommentare

Kommentare deaktiviert.

Pingbacks

Pingbacks sind deaktiviert.